Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2006
Firomanum - "Scope"

Firomanum sind ein städteübergreifendes Quartett: die Kölner Niels Klein (sax, cl) und Nils Tegen (dr) arbeiten bereits seit dem Jahr 2000 mit Arne Jansen (g) und Eva Kruse (b) aus der Spreemetropole Berlin zusammen.

Firomanum - "Scope"

Die vier Musiker betrachten sich als eine "Band ohne Leader", in der jeder gleichberechtigt Kompositionen beisteuert und der Antrieb aller die Begeisterung am gemeinsamen Spiel ist. Weitab vom Gewöhnlichen suchen und finden die vier ihren eigenen Weg, bewegen sich mit vielseitigen Ideen und abwechslungsreichen Stücken im weiten Feld des Modern Jazz.

Die Kompositionen auf "Scope" irritieren mit zum Teil ungewöhnlichen Namen wie "Der Schnatt und Ranterkant als Herren im Zenit" (Nils Tegen) oder "The mean spider of Tandorine" (Eva Kruse) und auch musikalisch ist hier, von schräg bis innovativ, verspielt bis straight, alles zu hören.

Einziges Manko: noch ein wenig mutiger könnten die vier werden, sich noch etwas klarer und präsenter ausspielen.

Carina Prange

CD: Firomanum - "Scope" (Traumton Records 4489 / Indigo)

Firomanum im Internet: www.firomanum.com

Traumton Records im Internet: www.traumton.de

Cover: Patrick Hespeler

© jazzdimensions 2006
erschienen: 21.5.2006
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: