Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2006
David Haney Trio - "The Music"

Der Free Jazz ist in den letzten Jahren wieder auf verstärktes Interesse gestoßen. Doch für eine kompatible Neo-Bewegung, wie es u.a. dem Bebop bis zum Abwinken widerfahren ist, ist diese Musik gewiss nicht geeignet. Und das ist auch gut so. Zu sehr hat der Free Jazz an musikalischen, ästhetischen und auch politischen Grenzen gerüttelt, polarisiert, irritiert, provoziert - hat den Jazzimperativ entscheidend erweitert.

David Haney Trio - "The Music"

Ganz im Geiste des freien Jazz steht der kanadische Pianist und Komponist David Haney. Der immer wieder mit wildem Clusterspiel an die Sturm- und Drang Zeit des free playing anknüpft. Haney ist ein energetischer Improvisator, der gerne die Saiten seines Instruments mit Ketten, Flaschen und Metalteilen präpariert, um die percussive Intensität noch zu steigern. Aus scheinbar disparaten Elementen lässt er spannende Entwürfe entstehen. So aus Versatzstücken der Neuen Musik, offenen und angelegten Strukturen, dynamischen und interaktiven Prozessen und dem Blues. Dessen Tradition er sich besonders verbunden weiß.

Partner auf "The Music" ist, wie auch schon auf vorausgegangenen Alben Haneys, die Posaunen-Legende Julian Priester. Der über 70-jährige, der Aufnahmen u.a. von Duke Ellington, Sun Ra, Max Roach, Herbie Hancock, Dave Holland sowie von eigenen Ensembles eine besondere Qualität verlieh, veredelt auch diese Produktion. Von Krankheit gezeichnet, haben Intonation und Ansatz bei ihm etwas gelitten. Doch macht er dies durch souveräne Improvisationen und intelligente Gestaltungsstrukturen mehr als wett. Bassist Adam Lane verfügt über eine rhythmische Präsenz, die einen Schlagzeuger nicht vermissen lässt.

The Music besitzt eine überwältigende Dichte in den musikalischen Abläufen, die nichts an intellektueller Schärfe und feinem Humor zu wünschen übrig lässt.

Herbert Federsel

CD: David Haney Trio - "The Music" (CIMP Records, CIMP # 338)

CIMP Records im Internet: www.cimprecords.com

Cover: n.n.

 

© jazzdimensions 2006
erschienen: 15.11.2006
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: