Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2005

Micatone - "Nomad Songs"

Nicht Sounds, sondern Songs, diese aber immer noch, geschmackvoll ausgeklügelt, mit viel Elektronik bestückt, stehen im Vordergrund des neuen Micatone-Albums "Nomad Songs". Lisa Bassenges oft trocken-lakonischer, aber auch verführerischer Gesang steht im Zentrum der Lieder – wird auch manchmal, dank Studiotechnik, mehrstimmig gedoppelt.

Micatone - "Nomad Songs"

Ebenso entscheidend für das große Ganze ist die Zusammenarbeit der gut aufeinander eingespielten Band. Wenn der Bass, gespielt von Paul Kleber, grollt und Boris Meinholds Gitarre Akzente setzt, fallen die Puzzleteile an ihren Platz. Sebastian Demmins glockige Rhodes-Klänge und Tim Krokers dezentes Schlagwerk runden den Klangkosmos ab.

Jazz, Pop und elektronische Musik sind einige zu nennende Grundlagen und Einflüsse, die Micatone mit englischsprachigen Texten abrundet. Zu den sehr raffinierten Highlights der Platte gehören das reggaelastige "Trouble Boy", das Titelstück "Nomad" oder der sanfte Experimentalbossa "You´ve taken all". Aber auch der Rest der Platte ist hörenswert.

Carina Prange

CD: Micatone - "Nomad Songs" (Sonar Kollektiv SK061)

Sonar Kollektiv im Internet: www.sonarkollektiv.de

Cover: n.n.

Mehr bei Jazzdimensions:
Micatone - "Den Echo würden wir schon wollen" - Intrerview (erschienen: 5.6.2005)

© jazzdimensions2005
erschienen: 30.6.2005
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: