Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2005

Maria Kannegaard Trio - "Quiet Joy"

Von experimentell bis klassisch-melodiös ist stilistisch alles drin, wenn das Kannegaard-Trio daran geht, ein Album aufzunehmen. Die Bandleaderin und Pianistin Maria Kannegaard hat sich, in bezug auf Ausdruck und Technik, im Bereich des klassischen Piano-Trio-Jazz allerhand bei Keith Jarrett und Bill Evans abgeschaut, wohl aber auch Geri Allens Spieltechnik intensiv studiert.

Maria Kannegaard Trio - "Quiet Joy"

Folglich ist "Quiet Joy" ein nicht durchgängig der Suggestion des Titels entsprechendes Album – weil zum Teil alles andere als leise. Im Gegenteil: aufgeregt-perkussive Stücke weichen eher nur gelegentlich sanfteren, verspielten Passagen. Ein wenig erinnert der Bandsound dabei, vorwiegend aufgrund des Spiels von Schlagzeuger Thomas Strønen, an die Musik von Kannegaards dänischer Landsmännin Marilyn Mazur – dies ein wohl weniger häufig gezogener Vergleich.

Bei diesem Trio steht immer die Band selbst im Vordergrund der kompakten musikalischen Arbeit, extensive Soli sind dem Bassisten Ole Morten Vågan, wie auch dem Drummer Strønen oder der Leaderin Kannegaard fremd: "Quiet Joy" ist ein intensives, kollektives musikalisches Erlebnis und als solches höchst eigenständig.

Carina Prange

CD: Maria Kannegaard Trio - "Quiet Joy"
(Jazzland / Universal 06024 987 0459)

Jazzland Records im Internet: www.jazzlandrec.com

Cover: Stoffer Ganes

© jazzdimensions2005
erschienen: 30.5.05
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: