Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2005

Johanna Grüssner - "No More Blues"

Die junge Jazzsängerin Johanna Grüssner hat sich zehn Klassiker vorgenommen, um sie neu zu arrangieren und ihnen eine eigene, "ihre" eigene Stimme zu geben. Begleitet wird sie dabei von Hans Glawishinig (b), Miles Okazaki & Paul Pesonen (g) sowie Antonio Sanchez (dr).

Johanna Grüssner - "No More Blues"

Die in Stockholm lebende, gebürtige Finnin, die an der Berklee School of Music in Boston und der Manhattan School of Music in New York studierte, hat schon früh als Sängerin in Gospel-Chören Erfahrungen gesammelt. Während ihres Studiums in New York gründete sie ihr eigenes, 19-köpfiges Ensemble, das Johanna Grüssner Manhattan Jazz Orchester.

Neben "No More Blues" (jobin, etc) interpretiert sie Songs von Gershwin & Weill ("My Ship"), John Lennon & Paul McCartney ("Help") oder auch Ray Charles ("Hallelujah I Just Love him So"). Und sie tut es technisch perfekt, ausdrucksstark und mit viel Gefühl. Eine Jazz-Vocalistin, die jedem Song, ob aus dem Jazz-, Blues- oder Popbereich, den richtigen Groove verleihen kann.

Peggy Thiele

CD: Johanna Grüssner - "no more blues" (Naxos Jazz 86078-2)

Johanna Grüssner im Internet: www.johannagrussner.com

Cover: Johan Lundin

© jazzdimensions2005
erschienen: 10.2.2005
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: