Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2005

Thomas Hufschmidt - "Under Surface"

Eine "wunderschöne Reise durch das Leben eines Musikers" sei "Under Surface", das neue Album des Pianisten Thomas Hufschmidt, schwärmt Richie Beirach in den Liner Notes. Beirach hat Recht: Aus Hufschmidts erster Aufnahme in eigener Formation seit über elf Jahren ist ein herausragendes Jazz-Album geworden.

Thomas Hufschmidt - "Under Surface"

Der satte Akustik-Sound des Quartetts mit Matthias Nadolny am Tenorsaxophon, Gunnar Plümer am Kontrabass und Jo Thönes am Schlagzeug beeindrucken, ebenso wie der gekonnte Brückenschlag des Essener Hochschuldozenten von impressionistischem Balladenspiel ("Prelude", "Flöckchen", "Lush Life") zu kraftvollen Grooves ("Trevignani 97", "Mr. Stinger"). "Great Escape" kommt als funkige Fusion-Nummer mit elektronischen Sounds, Fender Rhodes- und Vibraphon-Solo daher. Eingespielt wurde Letzteres im Übrigen von Stefan Bauer, der neben einer Bläsersektion, zu einer Reihe an Gastmusikern zählt.

"Under Surface" ist tatsächlich kein Album, das an der Oberfläche kratzt. Vielmehr ist es Zeugnis von Hufschmidts eigenständiger und sehr konkreter Vorstellung von modernem akustischem Jazz. Ein Album mit Seltenheitswert auf dem deutschen Jazz-Markt.

Johannes Kloth

CD: Thomas Hufschmidt - "Under Surface"
(Laika Records/Rough Trade 3510197.2 )

Laika Records im Internet: www.laika-records.com

Cover: LaikArt, Bremen

© jazzdimensions2005
erschienen: 25.7.2005
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: