Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2005

Katja Endemann Quartet - "Black Box"

Richard-Strauss Konservatorium, Sweelinck Konservatorium (Amsterdam) und schließlich Berklee College lauten die Stationen der Münchner Saxophonistin Katja Endemann. Heute lebt sie in New York, hat dort ihr eigenes Quartett mit Daniel Schaechter (p), Marco Panascia (b) und Tony Moreno an den Drums...

Katja Endemann Quartet - "Black Box"

Außerdem ist sie u.a. Mitglied der Frauenbigband "Diva" und der Hip-Hop-Formation "Redheadphone". Mit ihrem Debutalbum präsentiert Katja Endemann ihr lyrisch-kraftvolles Spiel auf Alto und Sopransaxophon. Fünf der sieben Stücke auf dem Album stammen aus ihrer eigenen Feder.

Was wir hier hören, ist ambitioniert gespielter Mainstream-Jazz, klare Kompositionen, eine guter musikalischer Instrumentalvortrag. In weiten Teilen mag diese Musik gerade noch in das rigide Raster der amerikanischen Smooth-Jazz-Radiosender passen, gelegentlich wird aber auch expressiver.

Für ein Debut sehr gut - für das Nachfolgealbum wünscht man sich noch etwas mehr Mut, zur eigenen musikalischen Persönlichkeit zu stehen.

Carina Prange

CD: Katja Endemann Quartet - "Black Box" (Eigenvertrieb)

Katja Endemann im Internet: katjaendemann(at)hotmail.com

Cover: n.n.

© jazzdimensions2005
erschienen: 25.8.2005
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: