Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2005
Stephan Bormann Band
- "Songs from a small room"

Der Gitarrist Stephan Bormann musiziert aus einem kleinen Zimmer heraus, einem Zimmer mit nur einem Fenster. Ohne großartige Möblierung oder modernem Interieur. Nüchtern und kühl wirkt dieser Raum. Nur durch das Fenster fällt ab und zu etwas Sonnenlicht.

Stephan Bormann Band - "Songs from a small room"

Erst wenn Stephan Bormann mit seinen Freunden zu spielen anfängt, erweitert sich dieser Raum, bricht durch das Fenster nach außen in die Freiheit und lenkt den Blick auf einen herrlich blauen, nordischen Himmel. Mit "Nordic Sky" beginnt die Reise von vier Musikern, die sich in einem Studio zusammengefunden haben, um mit Leidenschaft Tagträume in Töne zu verwandeln.

Neben Stephan Bormann sind dies Mohi Buschendorf am Bass, Jens Dohle am Schlagzeug und vor allem die unverwechselbare Sopran- und Altsaxophonstimme von Volker Schlott. Knapp 50 Minuten lang empfangen die Vier Signale ("Signals"), schmecken den "Taste of Summer" in diesem kleinen Raum, unternehmen eine Reise in die Vergangenheit ("Journey Into The Past") hinter dem Horizont ("Beyond The Horizon") und beobachten "Two Old People In A Maizefield".

Unerschöpflich sind die Klangbilder, die dieses Quartett in den vier Wänden auferstehen lässt, die mit eigenem Stil und großer Dynamik den Weg nach außen finden, zart durch die Luft flirren, um wie Rauch zu verwehen. Einfach großartig!

Hermann Mennenga

CD: Stephan Bormann Band - "Songs from a small room" (Ozella Music OZ 009 CD)

Stephan Bormann im Internet: www.stephanbormann.de

Ozella Music im Internet: www.ozellamusic.com

Cover: n.n.

© jazzdimensions2005
erschienen: 10.10.2005
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: