Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2004

Ulita Knaus - "So Lost Like Peace"

Nach ihrem Debut-Album "Cuisa" (schoener hören) wurde Ulita Knaus als eine der talentiertesten Nachwuchsjazzsängerinnen gepriesen, die Deutschland zu bieten hat. Mit ihrem zweiten Album zeigt die Wahl-Hamburgerin erst richtig, wie gut sie wirklich ist.

Ulita Knaus - "So Lost Like Peace"

Bis auf das Hendrix-Cover "Manic depression" und das Standard "When I fall in love" sind alle Songs Eigenkompositionen. Neben Knaus' langjährigen musikalischen Begleitern Mischa Schumann (p), Gerold Donker (b) und Heinz Lichius (dr) hat sie sich für diese CD noch die Gastmusiker Gabriel Coburger (ts), Sven Kerschek (g), Claus Stötter (tp, flugelhorn), Marcio Doctor (perc) und Anna Depenbusch (electronics) an die Seite geholt.

Nach dem Opener "Time", einem sehr rasanten, breakbeatslastigen Stück, in dem Ulita Knaus in kaum drei Minuten eindrucksvoll ihr gesamtes gesangliches Können offenbart, folgt die sehr ruhige, wunderschön gesungene Ballade "I can wait".

Dieser Einstieg verspricht nicht zuviel. So variabel ihre Stimme klingt, so abwechslungsreich variieren auch ihre sehr persönlichen Geschichten und die Musik. Überzeugend!

Peggy Thiele

CD: Ulita Knaus - "So Lost Like Peace" (Minor Music MM 80 11 10)

Minor Music Records im Internet: www.minormusicrecords.com

Cover: habets-design.de / Fotos: Jim Rakete, Urs Kuester

© jazzdimensions2004
erschienen: 2.3.2004
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: