Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2004

Meryl Leppard - "Origami Man"

Meryl Leppard ist Sängerin, Songwriterin und Pianistin, eine Meisterin der leisen Töne, eine Sängerin, die eher erzählt als dass sie singt. Elegant, zurückhaltend, bar jeder Theatralik präsentiert sich die Wahl-New-Yorkerin ihrem Publikum ...

Meryl Leppard - "Origami Man"

Zusammen mit Gawain Matthews (g), Bob Spencer (g), Dan Feiszli (db), Anna McDounald (violin), Ginetta Minichiello (tp) und Micha Patri (dr) entführt uns die gebürtige Australierin Meryl Leppard in ihre ganz eigene, bilderreiche Musikwelt. Origami ist ja bekanntermaßen die japanische Kunst, Objekte wie Blumen oder auch Tiere aus Papier zu falten, um damit ganze Geschichten zu erzählen.

Auch Meryl Leppard erzählt Geschichten, doch sie tut es mit ihrem Pianospiel und vor allem mit ihrer weichen, sanften Stimme, die sich auch nicht zusammenfaltet, sondern nach und nach wie ein großes seidenes Papier über den Zuhörer ausbreitet und ihn so langsam in ihre poetische Welt hineinzieht.

Peggy Thiele

CD: Meryl Leppard - "Origami Man" (Batty Boy Prod.)

Meryl Leppard im Internet: www.merylleppard.com

Cover: Greg Meyers at Copy Cats Media

© jazzdimensions2004
erschienen: 26.8.2004
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: