Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2004

Deborah J. Carter - "Girl-Talking!"

Die Stimme von Deborah Carter verkörpert Latin, Soul und Blues gleichermaßen. Einmal mehr deutlich wurde dies beim Gastspiel der gebürtigen US-Amerikanerin im niederländischen Den Haag im April 2003. Der dort entstandene Konzert-Mitschnitt trägt den Titel "Girl-Talking!" und ist das erste Live-Album der Sängerin.

Deborah J. Carter - "Girl-Talking!"

Kein Zweifel: Deborah Carter hat eine unglaublich kraftvolle Stimme, die mit Coen Molenaar (piano), Mark Zandveld (bass) und Enrique Firpi (drums) auch auf ihrem dritten Album von einer ausgesprochen rhythmischsicheren Combo getragen wird. Carter liebt das Vibrato und die stimmliche Verschnörkelung. In spannungsgeladener Jazzclub-Atmosphäre präsentiert sie sich ganz als Soul-Diva und gibt Charlie Parkers "You've proven your point", Lionel Hamptons "Red Top" oder auch Horace Silvers Rocknummer "Sister Sadie" damit einen ganz neuen Anstrich.

Einzige Wermutstropfen: die Interpretationen von Paul McCartneys Ballade "Yesterday" und dem Musical-Klassiker "My Favourite Things" – zwei Nummern, die alleine schon von ihrer Anlage her einfach nicht in ein modernes Soul-Gewand passen wollen. Abzüglich der zwei kleinen Ausrutscher in der Stückewahl legt Deborah Carter mit "Girl-Talking!" jedoch ein durchaus erfrischendes und in sich geschlossenes Live-Album hin, das Lust auf einem Konzertbesuch macht.

Johannes Kloth

CD: Deborah J. Carter - "Girl-Talking!" (Timeless Records)

Deborah J. Carter im Internet: www.deborahjcarter.com

Timeless Records im Internet: www.timeless-records.com

Cover: N.N.

© jazzdimensions2004
erschienen: 8.6.2004
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: