Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2004

Andreas Wildenhain - "Terra Incognita"

Auch wenn der Gitarrist Andreas Wildenhain seine Kompositionen mit vielen Einflüssen aus der arabischen Musik anreichert – Weltmusik ist es nicht, was einen auf "Terra Incognita" erwartet. Er und seine drei Mitstreiter bleiben ihrem Metier treu, und ihr Metier ist eindeutig der Jazz.

Andreas Wildenhain - "Terra Incognita"

Von einer ausgedehnten Reise quer durch Algerien und Tunesien, kam der in Herten geborene Andreas Wildenhain mit vielen Eindrücken zurück, die er sogleich zu Musik verarbeitete. "Terra Incognita", unbekanntes Land, nennt er seine daraus entstandenen Platte. Zusammen mit Johannes Lemke (as, ss, cl), André Nendza (b) und Christoph Hillmann (dr, perc) lässt uns Wildenhain nun nachträglich an seiner Reise teilhaben.

Die Gefährlichkeit der Sandstürme, karge Einöde, aber auch die Lebensfreude der Menschen in diesem Landestrich – all das und noch vieles mehr spiegelt sich in den Kompositionen Wildenhains wider. Mal in einen balladesken Blues verpackt, mal funkig oder jazzrockig, jedoch immer mit einer Prise "Orient" versehen, die einen nicht vergessen lässt, wo man sich gerade befindet. Impressionen einer außergewöhnlichen Reise, welche die Zuhörer nachhaltig gefangen nehmen.

Peggy Thiele

CD: Andreas Wildenhain - "Terra Incognita"

Andreas Wildenhain im Internet: www.andreas-wildenhain.de

Vertrieb über Crecycle Music/jazz-network.com:
www.jazz-network.com

Cover: N.N.

© jazzdimensions2004
erschienen: 7.6.2004
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: