Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2004

Alessandro De Santis - "Roma Termini"

Der in München ansässige Jazz-Saxophonist Alessandro De Santis interpretiert auf "Roma Termini" Lieder seiner Heimat Italien. Kompositionen seines Begleitmusikers Rudi Schießl wechseln sich ab mit neu arrangierten Werken bekannter italienischer Komponisten.

Alessandro De Santis - "Roma Termini"

Da wären zum Beispiel die äußerst gelungene, sehr flotte Interpretation von Nino Rotas "Parla piú piano" aus dem Film "Der Pate", Paolo Contes "Azzurro", weltbekannt geworden durch den unvergleichlichen Adriano Celentano, und zudem Stücke von Umberto Bertini, Aldo Romano oder auch Paolo Fresu. Temporeich und sinnlich, nie bleiern oder schmalzig bahnen sich die Musiker ihren Weg durch das südliche Italien.

Tobi Hofmann (tp, fl), Joe Kienemann (p), Titus Waldenfels (g), Christian I. Mayer (acc), Rudi Schießl, (b), Dittmar Heß (perc) und nicht zuletzt De Santis selbst beweisen auf "Roma Termini" mit großer Leichtigkeit und auf entspannende Art und Weise, dass sich Italo-Pop und Jazz nicht grundsätzlich ausschließen müssen, sondern in perfekter Harmonie zueinanderfinden können.

Peggy Thiele

CD: Alessandro De Santis - "Roma Termini" (FM 113-2)

GLM Musikverlag im Internet: www.glm.de

Cover: Jorge Schmidt / Fotos: Alexander Kirnberger

© jazzdimensions2004
erschienen: 10.7.2004
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: