Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2003

Mike Kaplan Nonet - "How's That?"

Man muss sich eigentlich nicht lange fragen, was uns das Mike Kaplan Nonet auf ihrer Debut-CD präsentiert, man hört es – Big-Band-Sound, mal swingend, man temperamentvoll; ganz in der Tradition erfolgreicher Orchester. Duke Ellington und Charles Mingus lassen an vielen Stellen grüßen.

Mike Kaplan Nonet - "How's That?"

Saxophonist Mike Kaplan und seine neun Mitstreiter (die Posaunisten Pete McGuinness und Ben Williams wechseln sich ab) sind schon seit Jahren fest in der New Yorker Jazzszene etabliert. Große Solokünstler wie Thad Jones (cornet), Mel Lewis (dr) oder auch Dave Liebman (sax) spielten immer mal wieder mit Mitgliedern des Nonet zusammen. Und viele Nonet-Mitglieder, beispielsweise Bill Mobley (tp), Ben Williams (tb) oder Matt King (p), treten auch sehr erfolgreich solo in Erscheinung.

"How's That?" bietet eine gelungene Mischung aus Eigenkompositionen von Mike Kaplan und Coverstücken. Mit sechs 'horns' hat das Nonet eine unheimlich starke Bläsersektion an der Front, die sich wirklich hören lassen kann. Das 'kleines' Orchester liefert ein großartiges Stück Big-Band-Musik ab.

Peggy Thiele

CD: Mike Kaplan Nonet - "How's That?" (Semi-Records SM-12)

Mike Kaplan Nonet im Internet: www.mikekaplannonet.com

Cover: Phillip King

© jazzdimensions2003
erschienen: 05.12.2003
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: