Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2003

Josefine Cronholm & IBIS -
"Hotel Paradies"

Mit ihrem Solo-Debut "Wild Garden" beeindruckte Josefine Cronholm zusammen mit ihrer Band IBIS letztes Jahr die europäische Jazzwelt. Es folgten Preise in Dänemark, Frankreich und in ihrer Heimat Schweden, wo sie zum "Jazz in Sweden Artist 2003" gekürt wurde.

Josefine Cronholm & IBIS - "Hotel Paradies"

Bei solchen Lobeshymnen darf ein Nachfolger nicht lange auf sich warten lassen, und den liefert die 32-jährige Schwedin, die seit Jahren in Kopenhagen lebt, mit ihrer zweiten CD "Hotel Paradies". Wieder findet sich diese wunderbare Mischung aus minimalistischem, intensivem Gesang, Melodien, Akkorden und tiefen, sehr persönlichen, poetischen Texten. Erneut viel Melancholie, Sehnsucht und Schwermut, und abermals unerwartet Humor, wie in dem Song "Aeroplane".

Vielseitig ist sie, hoch musikalisch und mutig – mutig im Sinne von Raum lassen. Die Klänge und Melodien aus der Stille heraus langsam entwickeln, die Stille hörbar machen – das kann sie gut. Der Einsteiger "I hold my breath" ist fast schon programmatisch für Josefine Cronholms musikalische Intention. Der Kern, das Wesentliche, das ist es, was sie interessiert, die Essenz von Emotion, vom Moment, vom Klang. Nicht mehr aber auch nicht weniger. Jedes Spiel um des reinen Spielens Willen interessiert sie nicht, ebenso wenig wie ihre hervorragenden Mitmusiker Flemming Agerskov an der Posaune, Lisbeth Diers an den Drums und Percussion, Henrik Sundh am Piano und Thommy Andersson am Bass.

Josefine Cronholm ist keine Jazzsängerin im traditionellen Sinne. Auf "Hotel Paradies" hört man wunderschöne Lieder – manchmal allenfalls mit einem leichten Anflug von Jazzfeeling –, die viel Raum für Improvisation und klangliche Experimente lassen. Luft, Raum und Zeit – für das Nachwirkenlassen besonderer Klänge. Wer sich schon bei "Wild Garden" in ihre Musik verliebt hatte, wird auf "Hotel Paradies" nicht enttäuscht.

Katja Duregger

CD: Josefine Cronholm & IBIS - "Hotel Paradies"
(Stunt Records/Sundance 2003)

Sundance Records im Internet: www.sundance.dk

Cover: N. N.

Mehr bei Jazzdimensions:
Josefine Cronholm - "Wild garden" - Review (erschienen: 7.6.2002)

© jazzdimensions2003
erschienen: 03.12.2003
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: