Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2003

Ketil Bjørnstad - "The Nest"

Ketil Bjørnstads neues Album "The Nest" bildet einen geschlossen wirkenden Zyklus, eine Abfolge gesungener und instrumentaler Titel, die genauso Elemente der klassischen Musik zeigt, wie dem Jazz entlehnte. Dabei sind die Quellen, auf die Bjørnstad sich bezieht, alles andere als homogen.

Ketil Bjørnstad - "The Nest"

Zum einen vertont der Pianist Gedichte von Hart Crane (1899-1932) – denen die ausgezeichneten Gastsängerin Anneli Drecker ihre Stimme leiht - zum anderen greift er auf bereits existierendes Material zurück, welches von ihm für das Theaterstück "Undset" als Hommage an die Autorin Sigrid Undset konzipiert wurde.

Bjørnstad selbst hält sich zurück, zeigt seine Qualitäten als Begleitmusiker und Meister des dezenten Pianospiels. Das Violinspiel Nora Taksdals erzeugt zusätzlich Wärme und Harmonie, die den Hörer wie auf einer Wolke davonschweben lassen. Hervorzuheben außerdem Eivind Aarset an der E-Gitarre und die dezent im Hintergrund gehaltenen Samplingteppiche und Perkussionklänge von Kjetil Bjerkestrand.

Das Gesamtbild zeigt lyrisch-zarte bis melancholische Farben. Tiefgehend strahlen die Songs gleichsam vor Ruhe, vermitteln das Gefühl von Entspannung und Meditation. Ein neues, phantastisches Meisterstück des Schriftstellers und Musikers Ketil Bjørnstad.

Carina Prange

CD: Ketil Bjørnstad - "The Nest" (Emarcy CD 004400671532)

Ketil Bjørnstad im Internet: www.ketilbjornstad.com

Universal Jazz im Internet: www.jazzecho.de

Cover: n.n.

Mehr bei Jazzdimensions:
Ketil Bjørnstad - "Das musikalisch Erforderliche" - Interview (erschienen: 27.3.2003)

© jazzdimensions2003
erschienen: 18.5.2003
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: