Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2003

Beat´n Blow - "Time"

Beat´n Blow haben auf "Time", ihrer dritten CD, mit energiegeladenen Sounds wirklich nicht gespart. Die Riffs, die die sieben Bläser und zwei Trommler ihren Hörnern, Saxophonen und Drums entlocken, gehen augenblicklich in die Beine, und machen es einem wirklich schwer, bei diesen Melodien still sitzen zu bleiben.

Beat´n Blow - "Time"

Ein treibender Bass und druckvolle Bläsereinsätze gleich in den ersten Stücken – bei "Time" und "Frisco Disco" – und die kräftige, klangvolle Stimme von Ulli Wolf formen ein Gesamtklangbild, das einem schon bald nicht mehr aus dem Kopf gehen will. Es ist wirklich nicht schwer zu glauben, dass die Musiker mit diesem Sound zwei Jahre lang in Italien die Massen (und die Polizei) zum Toben gebracht haben.

Die tragenden Säulen ihrer dynamischen Arrangements sind Funk und Soul, gekoppelt mit Jazz-, Dance- und Worldmusikbeats. Dass Beat´n Blow jedoch auch gefühlvolle, fast träumerische Songs mit ihrem, auch dann kräftigen, Instrumentaleinsatz spielen können, und das, ohne ihren Schwung zu verlieren, wird in "Take it Slowly" deutlich. In diesem Song mit der Gastsängerin Jaqueline Boulanger haben sie sich eine erstklassige Soulstimme in ihr Boot geholt. Zehn Jahre Training, die sich mehr als gelohnt haben.

Ulrike Kreß

CD: Beat´n Blow - "Time" (Traumton Records CD 4468-2)

Beat´n Blow im Internet: www.beatnblow.de

Traumton im Internet: www.traumton.de

Cover: Oliver Wia, Fokke

© jazzdimensions2003
erschienen: 29.6.2003
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: