Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2002

Jonas Schoen - "My Middle Name"

Mal kommt die Musik von Jonas Schoens Quartett auf diesem Album leise und reduziert, scheinbar auf zarten Sammetpfötchen daher, mal beschleunigt sie das Tempo auf das des schnellen Sprints eines Katzenjungen zum Trinknapf. Geschickt verbinden sich auf "My Middle Name" traditionelle Jazzelemente mit moderner Improvisation.

Jonas Schoen - "My Middle Name"

Seit seiner letzten Veröffentlichung hat Saxophonist, Klarinettist und Flötist Jonas Schoen ein gutes Stück Weg zurückgelegt und ist musikalisch hörbar reifer geworden. Mit seinen Musikerkollegen Buggy Braune (p, rhodes), Pepe Berns (b) und Heinz Lichius (dr) macht er sich auf "My Middle Name" daran, das Potential seiner Kompositionen nach Herzenslust auszukundschaften. Schoen gelingt es durch die sehr persönlichen Botschaften in seiner Musik, dem Hörer tiefergehende Emotionen zu vermitteln.

Je nach dem kommen dann auch die Klänge von Flöte, Baß- und "normaler" Klarinette oder von verschiedenen Saxophonen zum Tragen. Ergebnis ist ein in der Substanz abwechslungsreiches Album, gleichzeitig spannend wie neugierig machend auf die Band und ihren Leiter. Einziges Manko: der Griff zur Schere fiel wohl mangels Distanz etwas schwer - einige Stücke sind einfach zu lang. Ansonsten: superschöner Jazz voll lyrischer Momente.

Carina Prange

CD: Jonas Schoen - "My Middle Name"
(Schoener Hoeren/NRW 4010)

Jonas Schoen im Internet: www.schoener-hoeren.de

Cover: Patrick Hespeler

mehr bei Jazzdimensions:
Jonas Schoen - "Hamburg, Berlin, Germany" - Portrait ( erschienen: 4.11.2001)

© jazzdimensions2002
erschienen: 30.9.2002
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: