Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2002

Hubert Nuss - "The Underwater Poet"

Auf seinem zweiten Album widmet sich der Pianist Hubert Nuss als Bandleader vorwiegend poetischen, verträumten Eigenkompositionen, ebenso aber auch stark groovendem Material. Eine sehr bilderreiche Sprache zwischen Jazz und klassischer Musik zeichnet die Arbeit des Trios mit John Goldsby und John Riley aus.

Hubert Nuss - "The Underwater Poet"

Kaum schlägt man das Booklet dieser CD auf, stößt man auf folgendes Zitat von Claude Debussy: "Music consists of colours and rhythmisized time." Und dieser Satz erweist sich als wirklich zutreffend auf die Musik von Hubert Nuss. Sein zartes, nuanciertes Pianospiel weist eine ungeheure Sicherheit auf und gibt einen ganz eigenen musikalischen Rhythmus vor. Die einfühlsamen Baßsoli von John Goldsby und die sich zurücknehmenden, aber immer präsenten Schlagzeugparts von John Riley runden "The Underwater Poet" zu einem phantasievollen Ganzen ab.

Hubert Nuss eröffnet dem Hörer eine Traumwelt, die mit Ernsthaftigkeit, manchmal auch Melancholie, aber vor allem tiefer Schönheit beeindruckt. Herausragend - insbesondere für einen jungen Pianisten!

Carina Prange

CD: Hubert Nuss - "The Underwater Poet"
(Greenhouse/ Sunny Moon 1016)

Greenhouse-Music im Internet: www.greenhousemusic.de

Cover: Fabian Bojé

© jazzdimensions2002
erschienen: 28.12.2002
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: