Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2002

Graef / Schippa / Moritz - "Orlando Frames"

Den Fragmenten - "Orlando Fragments", 2001 - folgen nun die "Rahmen" nach - auch als Foto auch im Booklet des neuen Albums von Jörg Schippa, Friedemann Graef und Uli Moritz zu bewundern. Und in sieben Rahmen - "Dinge mit etwas drin" - sind denn auch jeweils drei Stücke eingefaßt. Diese kann man je nach Belieben auch als "Intro, Hauptstück und Outro" lesen ...

Graef / Schippa / Moritz - "Orlando Frames"

Friedemann Graefs Bearbeitungen von Orlando di Lassos´ Kompositionen sind ein Hauptschwerpunkt der CD, zahlreiche Eigenkompositionen der drei miteinander Kommunizierenden runden das Ganze ab. Graef (sax, b-cl), Schippa (g) und Moritz (dr) lassen sich Zeit beim freien Improvisieren miteinander, glänzen auch solistisch, was aber nie zum Selbstzweck ausartet. So werden die Frames getragen vom Ideenreichtum der drei Musiker und dem phantasievollen Umgang mit dem musikalischen Material des anderen. Einflüsse verschiedener Kulturen und Genres sind dabei selbstverständlich.

"Orlando Frames" lebt von einer oft melancholischen Grundstimmung, von der Langsamkeit und Konzentration des Nachdenkenden und schöpft aus der Tiefe innerer Ruhe eine immer wieder durchbrechende Emotionalität. Dieses Trio ist anders als andere, wagt sich an sehr intime Dialoge heran und gereicht der Improvisierten Musik zur Ehre.

Carina Prange

CD: Graef/Schippa/Moritz - "Orlando Frames" (Nabel 4690)

Nabel Records im Internet: www.nabelrecords.de

Friedemann Graef im Internet: www.saxophoneconcepts.de

Cover: Rosemary Jarman

© jazzdimensions2002
erschienen: 21.3.2002
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: