Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2002

Cécile Verny Quartet - "Kekeli"

Wie ein Schmelztiegel verbindet "Kekeli" Jazz mit afrikanischen Klängen und lateinamerikanischen Rhythmen. Cécile Verny, geboren in der Elfenbeinküste, schöpft gesanglich aus den Vollen: Ob freie Improvisation, Blues, Soul, Jazz, Chanson oder Scatting - sie kann es!

Cécile Verny Quartet - "Kekeli"

Den Eigenkompositionen und Arrangements des Quartets ist es zu danken, daß die Bandbreite ihrer Fähigkeiten bei "Kekeli" zu Gehör kommt. Grundlage hierfür ist die Vertonungen afrikanischer und englischer Dichter, sowie eigene Texte in englischer und französischer Sprache. Besonders gelungen ist "A Gainsbourg", eine persönliche Hommage Cécile Vernys an den französischen Künstler Serge Gainsbourg, mit dem sie gerne zusammengearbeitet hätte.

Trägt das Quartett auch den Namen der Bandleaderin, so ist Cécile Verny doch nur "Erste unter Gleichen". Bernd Heitzler (doublebass, comp), Torsten Krill (drums), Andreas Erchinger (piano, fender rhodes, comp) sowie den Gästen Ekkehard Roessle (ss) und Frank Kuruc (g) bleibt ausreichend (Klang-) Raum zur Entfaltung ihrer musikalischen Persönlichkeit.

Besondere Erwähnung verdient die liebevoll gestaltete Jewelbox von "Kekeli" sowie das ausführliche Booklet mit den vollständigen Texten aller Songs.

"Kekeli" steht in der westafrikanischen Sprache Ewe für "Licht". Da ist was dran, also rein mit der CD in den Player und die Lichttherapie kann beginnen ...

Rainer Voss

CD: Cécile Verny Quartet - "Kekeli"
(Double Moon / Challenge Records DMCHR 71028)

Challenge Records im Internet: www.challenge.nl

Cover: Knut Schötteldreier

© jazzdimensions2002
erschienen: 27.4.2002
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: