Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2000

Silje Nergaard - "port of call"

Standards - aber was für welche(!) - gesungen von Norwegens jazziger Starsängerin Silje Nergaard. - Eigentlich bräuchte man hier gar nicht mehr weiterzuschreiben. Silje Nergaard hat sich einem Haufen "gewöhnlicher" (z.B.Billie Holidays "Don´t Explain") wie ungewöhnlicher Standards (z.B. Stings "If you love somebody") gewidmet. Dabei hat sie nicht vergessen, drei Eigenkompositionen mit auf diese Platte zu nehmen, die ebenfalls sehr schön sind.

Silje Nergaard - "port of call"

Ja, was ist denn nun das Ungewöhnliche, wenn mal wieder eine Sängerin sich einem Standardrepertoire widmet? Ungewöhnlich ist ihre Stimme, schwankend zwischen naiv-kindlich, fröhlich, hell, lebendig, leicht melancholisch - immer aber überzeugend gefühlvoll und nahezu perfekt in der Intonation. Klar, daß es da auch mal schmachtend-schnulzig wird, wie bei "The Waltz", wenn Streicherarrangements den Hintergrund untermalen.

Zu erwähnen ist aber auch noch die mit der Sängerin sehr gut kooperierende Begleitband - es ist alles aus einem Guß. - So genug des Lobes: Wer seelenvolle Musik hören will, der ist hier genau richtig.

Carina Prange

CD: Silje Nergaard - "port of call" (Universal/Emarcy-157 6872)

Universal im Internet: www.jazzecho.de

Photo: n.n.

© jazzdimensions2000
erschienen: 22.9.2000
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: