Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2000

Till Brönner - "Chattin with Chet"

"As though I had wings" heißt der Buchtitel, der Tagebuch-
aufzeichnungen von Chet Baker enthält. Jedoch, Baker hatte keine Flügel, er stürzte und prallte auf dem Pflaster auf wie ein Mensch - doch sein bewegtes, drogengezeichnetes Leben hatte seinem Trompetenspiel und seinem Gesang nie die Leichtigkeit rauben können.

Till BrönnerNun setzt sich Deutschlands berühmtester Trompeter mit dem Erbe dieses Mannes auseinander. Till Brönner versucht, einen eigenen Zugang zu Chets Musik zu bekommen und verarbeitet dabei Eigenkompositionen, sein eigenes individuelles, weiches Trompetenspiel und seinen zarten Gesang. Er tut dieses eher klassisch, koppelt es aber auch mit den modernen Einflüssen unserer Zeit (Hip-Hop, Plattenscratching etc. gehören dazu).

Ihm ist mit vielen bekannten Gästen und mit spannenden Ideen eine schöne Scheibe gelungen, die angenehm zu hören ist und - viel Arbeit erfordert hat. Sie ist schön, aber auch sehr "smoothig", allerdings: das Cover erinnert eher an die Kuschelrock-CDs I, II usw. - nur daß die Brönner umgarnende Frau schwarz und hübsch ist.

Till Brönner ist ein Könner der sanften Musik, er ist darin ungeschlagen und das Stück "Chattin with Chet" ist genial in der Vermischung alter Chet-Einspielungen mit neuen Brönner-Tönen. - Die abgewandelten Standards sind schon spannend (z.B. 'My funny Valentine' im neuen Kleid). Nur: Irgendwie ist die Scheibe zu glatt, zu perfekt, zu abgestimmt. Es fehlt etwas, das man die "Authentizität der Situation" nennt, oder vielmehr eine Ausstrahlung dieses jungen, hübschen Till, die mehr von seinem Leben spricht.

Es kann sein, daß ich einfach zu altmodisch bin, aber ich möchte immer eine Aussage, ein Ergebnis, das aus einer Auseinandersetzung mit sich selbst und mit der Musik eines Anderen resultiert. Vielleicht ist Till Brönner ein Spiel gelungen, das Chet heute genauso umsetzen würde, vielleicht hat er aber auch vergessen, sich mit der "Dark Side of Life" dieses Genies auseinanderzusetzen - oder kennt er ähnliches in seinem Leben zu wenig?

Eine CD für die Feierabendträumer, für die Jazzneueinsteiger ...

Carina Prange

CD: Till Brönner - "Chattin with Chet" (Verve 157 534-2)

Verve/Universal im Internet: www.jazzecho.de

Coverphoto/Design: Jim Rakete/D. Rudolph
Porträtphoto: Jim Rakete

© jazzdimensions2000
erschienen: 10.4.2000
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: