Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 1999

Gert Anklam: "Solo"

"Die Welt ist Klang - klangliche Welten." Beinahe könnte man mit diesem Satz eine Rezension zum obigen Werk beginnen und beenden - wenn der Leser wüßte, was hier soviel mit Klang und Raum zu tun hat ...

Gert Anklam ist auf allen eingespielten Takes, die im Rahmen eines Konzertes aufgenommen wurden, ganz alleine mit dem Baritonsaxophon zu erleben. Er spielt dabei mit den Schwingungen, die seine erzeugten Töne auf wundersame Weise im Raum hin und zurückwerfen. Der Raum ist auch wieder etwas Besonderes: Es ist die Kuppelhalle des Völkerschlachtdenkmals in Leipzig.

Wenn man die Akustik dieser Halle meistern kann, sich nicht in ihr verliert, sondern mit seinem Instrument genau weiß, wo man steht, dann kann so etwas produziert werden wie diese Einspielungen: Ein einmaliges Werk des Solo-Spiels, der meditativen Kraft von Musik, des Auslotens von Raum und Zeit und der Entführung des Zuhörers ins Irreale.

Wichtige Anmerkung: Die Aufnahmen sind mit dem Aufnahmesystem HARP* gemacht worden, es wurde versucht, "alle Elemente des klanglichen Ereignisses möglichst real wiederzugeben." - Es klingt alles authentisch und ist in der engen Verbindung von gespielter Musik und den örtlichen Gegenheiten nirgendwo anders nachholbar.

Carina Prange

* "Holistic Audio Recording Process", ein vom Tonmeister Knut Becker entwickeltes Aufnahmesystem

CD: Gert Anklam - "Solo" (Label Harp)

Gert Anklam im Internet: http://www.anklang.de

Foto: Carrier O´Donoghue
Cover: Gert Anklam / Beate Gatscha

© jazzdimensions1999
erschienen: 25.11.1999
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: