Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / news / weitere events
News: weitere Events
News aus der Berliner Szene und darüber hinaus

Fünf Farben Jazz
Junger deutscher Jazz in der 3sat-Kulturzeit

Kulturzeit stellt vom 20. Juni bis 18. Juli 2007 jeweils mittwochs in einer fünfteiligen Reihe herausragende junge deutsche Jazzkünstler in Portraits von Katja Duregger (Jazzdimensions) vor. Auf der internationalen Landkarte war der deutsche Jazz bis vor wenigen Jahren eine weiße Fläche. Musikalische Talente aus den USA und in Europa vor allem aus den skandinavischen Ländern bestimmten die Szene. Nach altgedienten Künstlern wie Albert Mangelsdorff und Klaus Doldinger schien außer punktuellen Ausnahmen keine schlagkräftige mittlere Generation mehr nachgewachsen zu sein.

Fünf Farben Jazz

Das konservative Festhalten an alten Formen wie Swing, Modern Jazz und Jazzrock auf der einen Seite, sowie die bedrohliche Ideologie absoluter künstlerischer Freiheit im Free Jazz schienen eine neue Identität, einen dritten Weg, lange Zeit zu verhindern. Das Bild hat sich jetzt dramatisch geändert. Eine Riege junger Musiker zwischen dreißig und vierzig krempelt derzeit die deutsche Jazzwelt um und beginnt, sich international zu behaupten. Selbstbewusst und souverän finden die jungen Musiker eigene Ausdrucksformen, schöpfen aus der gesamten Jazzgeschichte sowie aus der Poperfahrung der letzten fünfundzwanzig Jahre. Heraus kommen so unterschiedliche wie in sich schlüssige Konzepte.

Portraitiert werden Triband, eine Band aus Mannheim/Berlin, die sich dem „Indie Jazz“ verschrieben hat und groovige, vom Jazz inspirierte Popsongs produziert (Sendung: 20.06.), die deutsch-persische Sängerin Cymin Samawatie und ihr Quartett Cyminology (Sendung: 27.06.) , das spektakuläre Thärichens Tentett mit Bandleader Nicolai Thärichen, fünf Bläsern, Rhythmusgruppe und Ausnahmesänger Michael Schiefel (Sendung: 04.07.), der Pianist Michael Wollny, der solo, mit seinem Trio [em] und an der Seite von Sax-Legende Heinz Sauer die Fachwelt begeistert (Sendung: 11.07.), sowie der Posaunist Nils Wogram, der als legitimer Erbe Albert Mangelsdorffs gilt und als solcher gefragter Sideman und Solist sowie souveräner Bandleader seines Quartetts Root 70 ist (Sendung: 18.07.).

Mehr info: www.kulturzeit.de

Zurück zu News: [zurück]

   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: